Luft- und Raumfahrttechnikstudium – Luft- und Raumfahrttechnik studieren

Luft- und Raumfahrttechnik

Luft- und Raumfahrttechnik ist ein faszinierendes Studienfach, das sich mit dem Aufbau und der Entwicklung von Luft- und Weltraumfahrzeugen befasst. Das Studium bietet eine Vielzahl von Studieninhalten, wie Elektrotechnik, Maschinenbau, Mathematik und Physik. Es gibt mehr als 20.000 Studienangebote allein in Deutschland, die sich auf den Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik spezialisieren. Das Studium ermöglicht eine Karriere in der nationalen und internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie. Die Gehälter in diesem Bereich sind überdurchschnittlich hoch, mit einem Einstiegsgehalt von durchschnittlich 3.750 € brutto pro Monat.

Studieninhalte und Studiendauer

Das Luft- und Raumfahrttechnik Bachelor Studium vermittelt grundlegende Kenntnisse in verschiedenen Bereichen. Dazu gehören Elektrotechnik, Numerik, Geometrie, Werkstoffe der Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Flugführung und Systemtechnik, Mathematik, Strömungslehre und Grundlagen des Leichtbaus. Diese breit gefächerten Studieninhalte ermöglichen den Studierenden ein fundiertes Verständnis für die verschiedenen Aspekte der Luft- und Raumfahrttechnik.

Das Studium dauert in der Regel 6 bis 8 Semester, je nach Hochschule und individuellem Studienverlauf. Während dieser Zeit absolvieren die Studierenden Vorlesungen, Seminare und Praxisübungen, um ihre theoretischen Kenntnisse zu vertiefen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Darüber hinaus ist es üblich, während des Studiums ein Praktikum zu absolvieren, um einen Einblick in die Arbeitswelt der Luft- und Raumfahrtindustrie zu erhalten und erste praktische Erfahrungen zu sammeln.

Für ein Master Studium in Luft- und Raumfahrttechnik können die Kenntnisse in spezifischen Bereichen wie optische Sensoren, Flugzeugelektronik, Triebwerkbau und höhere Mathematik vertieft werden. Der Master-Studiengang dauert in der Regel 2 bis 4 Semester und bietet den Studierenden die Möglichkeit, sich weiter zu spezialisieren und ihr Fachwissen auf ein höheres Niveau zu bringen.

Studiendauer Bachelor Master
Dauer 6 bis 8 Semester 2 bis 4 Semester
Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Engineering (B.Eng.) Master of Science (M.Sc.) oder Master of Engineering (M.Eng.)

Studieninhalte und Studiendauer

Das Luft- und Raumfahrttechnikstudium bietet den Studierenden eine solide Basis in verschiedenen Fachbereichen und ermöglicht es ihnen, sich auf unterschiedliche Aspekte der Luft- und Raumfahrttechnik zu spezialisieren. Die Studieninhalte und die Studiendauer variieren je nach Hochschule und gewähltem Studiengang. Durch die Vermittlung von theoretischem Wissen und praktischen Fähigkeiten bereitet das Studium die Studierenden optimal auf eine Karriere in der Luft- und Raumfahrtindustrie vor.

Voraussetzungen und Eignung

Ein Luft- und Raumfahrttechnikstudium erfordert bestimmte Voraussetzungen und Eignungskriterien. Um das Studium aufzunehmen, wird in der Regel die Allgemeine Hochschulreife oder Fachgebundene Hochschulreife benötigt. Einige Hochschulen haben zudem einen Numerus Clausus (NC) eingeführt, der eine Mindestnote im Abiturzeugnis voraussetzt. Kenntnisse in Mathematik, Physik und Informatik sind von Vorteil, da diese Fächer eine wichtige Rolle im Studium spielen.

Um erfolgreich ein Luft- und Raumfahrttechnikstudium absolvieren zu können, sind Interesse und Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften entscheidend. Analytische Fähigkeiten sind ebenso wichtig, da komplexe Berechnungen und Problemlösungen ein zentraler Bestandteil des Studiums sind. Eine gute Beherrschung der englischen Sprache ist ebenfalls erforderlich, da die Fachliteratur häufig auf Englisch verfasst ist und auch die Kommunikation in der internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie oft auf Englisch stattfindet.

Um die Eignung der Studierenden zu überprüfen, bieten einige Hochschulen Eignungstests oder Auswahlgespräche an. Diese dienen dazu, das technische Verständnis, die Motivation und die persönlichen Fähigkeiten der Bewerber zu bewerten. Eine hohe Motivation, Durchhaltevermögen und Teamfähigkeit sind wichtige Eigenschaften für ein erfolgreiches Studium und eine spätere Karriere in der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Luft- und Raumfahrttechnikstudium

Voraussetzungen und Eignung auf einen Blick:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachgebundene Hochschulreife
  • Numerus Clausus (NC) an einigen Hochschulen
  • Gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Informatik
  • Interesse und Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften
  • Hohe analytische Fähigkeiten
  • Gute Beherrschung der englischen Sprache
  • Eignungstests oder Auswahlgespräche an einigen Hochschulen
  • Motivation, Durchhaltevermögen und Teamfähigkeit

Ablauf und Abschluss

Das Luft- und Raumfahrttechnik Studium ist im Bachelor-Master-System organisiert. Die Regelstudienzeit für den Bachelor beträgt 6 bis 8 Semester, für den Master 2 bis 4 Semester. Während des Studiums werden verschiedene Lehrveranstaltungen besucht, darunter Vorlesungen, Seminare und Praxisübungen. Die Studierenden erlernen dabei grundlegende Kenntnisse in Bereichen wie Elektrotechnik, Maschinenbau, Mathematik und Physik.

Am Ende des Studiums müssen die Studierenden eine Abschlussarbeit verfassen, in der sie ihr erlerntes Wissen anwenden und vertiefen. Je nach Schwerpunkt des Studiums erhalten die Studierenden entweder den akademischen Grad eines Bachelor of Science (B.Sc.) oder eines Bachelor of Engineering (B.Eng.). Der Abschluss qualifiziert die Absolventen für eine Karriere in der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Um einen erfolgreichen Abschluss des Studiums zu erreichen, ist es üblich, während des Studiums ein Praktikum zu absolvieren und praxisnahe Erfahrungen zu sammeln. Dies ermöglicht den Studierenden, ihr theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden und erste Kontakte in der Industrie zu knüpfen, was ihre Chancen auf einen erfolgreichen Berufseinstieg erhöht.

Studiendauer Bachelor Master Abschluss
Regelstudienzeit 6 bis 8 Semester 2 bis 4 Semester Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Karriere und Gehalt

Ein Luft- und Raumfahrttechnikstudium bietet Absolventen vielfältige Karrieremöglichkeiten in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Mit einem fundierten Fachwissen und den erworbenen Fähigkeiten können sie in verschiedenen Bereichen arbeiten, darunter die Entwicklung neuer Flugzeugkomponenten, die Überwachung von Fluggeräten oder die Forschung und Entwicklung. Beliebte Arbeitgeber sind Fluggesellschaften, Flughäfen, Flugzeughersteller und die Windkraftbranche.

In Bezug auf das Gehalt können Absolventen eines Luft- und Raumfahrttechnikstudiums überdurchschnittlich hohe Verdienstmöglichkeiten erwarten. Das Einstiegsgehalt liegt durchschnittlich bei 3.750 € brutto pro Monat. Mit zunehmender Berufserfahrung und Weiterbildung besteht die Möglichkeit, das Gehalt weiter zu steigern. Die exakte Höhe des Gehalts hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Position, der Unternehmensgröße und dem Standort.

Gehaltstabelle: Durchschnittliche Gehälter in der Luft- und Raumfahrtindustrie

Berufsbezeichnung Durchschnittliches Jahresgehalt (brutto)
Luft- und Raumfahrtingenieur 65.000 € – 80.000 €
Flugzeugingenieur 60.000 € – 75.000 €
Flugzeugmechaniker 40.000 € – 55.000 €
Luftfahrtelektroniker 45.000 € – 60.000 €

Es ist wichtig anzumerken, dass diese Gehaltsangaben Durchschnittswerte sind und individuell variieren können. Faktoren wie Berufserfahrung, Bildungsabschluss, Spezialisierung und Arbeitgeber spielen eine Rolle bei der Festlegung des Gehalts. Weiterhin bieten einige Unternehmen auch zusätzliche Benefits und Boni an, die das Gesamtgehalt beeinflussen können.

Ein Luft- und Raumfahrttechnikstudium bietet somit nicht nur spannende Karrieremöglichkeiten, sondern auch gute Verdienstmöglichkeiten in einer zukunftsträchtigen Branche. Absolventen können sich auf herausfordernde Aufgaben freuen und an der Entwicklung innovativer Technologien und Lösungen mitwirken.

Fazit

Das Luft- und Raumfahrttechnikstudium bietet spannende Studieninhalte und gute Karrieremöglichkeiten in einer zukunftsträchtigen Branche. Dieses faszinierende Studienfach ermöglicht es den Studierenden, ein fundiertes Verständnis für Technik und Naturwissenschaften zu entwickeln und analytische Fähigkeiten zu schärfen. Mit mehr als 20.000 Studienangeboten allein in Deutschland gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um sich auf den Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik zu spezialisieren.

Die Absolventen dieses Studiengangs haben vielfältige Karrierechancen in der nationalen und internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie. Sie können in der Entwicklung neuer Flugzeugkomponenten, in der Überwachung von Fluggeräten oder in der Forschung und Entwicklung tätig sein. Beliebte Arbeitgeber sind Fluggesellschaften, Flughäfen, Flugzeughersteller und die Windkraftbranche. Dabei eröffnen sich nicht nur interessante Tätigkeitsfelder, sondern auch überdurchschnittlich hohe Gehaltsperspektiven.

Das Luft- und Raumfahrttechnikstudium bietet somit viele Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung und eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Karriere in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Studierende haben die Chance, sich während des Studiums in verschiedenen Bereichen der Luft- und Raumfahrttechnik zu spezialisieren und ihr Wissen und ihre Fähigkeiten kontinuierlich auszubauen. Ein Luft- und Raumfahrttechnikstudium ist eine hervorragende Wahl für alle, die eine spannende und zukunftsorientierte berufliche Laufbahn anstreben.

Quellenverweise